Matthias

Menschen, Musik und Medien sind meine große Leidenschaft. Im Mittelpunkt all dessen steht der Glaube: Gott will Leben. Alle Dinge sollen diesem Ziel dienen. Hier auf dasistkunz.de präsentiere ich mich und meine Gedanken um diese drei Themen. Frei nach dem Motto "Ist das Kunz oder kann das weg".

Der “Möglichmacher” // ekiba intern

Vielen Dank an Judith Weidermann für das tolle Interview und die Genehmigung den Artikel hier einfügen zu dürfen: Das ganze ekiba intern /Februar/ Ausgabe 1/2018 findet man auch online im Archiv des ekiba intern. Matthias Kunz ist ein Dickkopf. Sagt jedenfalls das Deutungsergebnis seiner Handschrift. Unter anderem. Es sagt weiter, dass er einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn

Bibel konkret, an gewöhnlichen Orten

Schonmal beim Bäcker Gedanken zur Speisung der 5000 gemacht, während im Hintergrund die letzten Brote, die am Tag nicht verkauft wurden, in die Tonne gehauen wurden? Oder über Sünde, Jesu Tod und Dein Leben, während du im Waschsalon die Wäsche sortierst. Seit ein paar Tagen schwirrt eine neue, abgefahrene Idee in meinem Kopf: Bibel an

Predigt: Gefällt mir

Predigt vom 12.06.2016 – Einführungsgottesdienst „Gefällt mir“     Liebe Gemeinde,   wo soll ich nur anfangen? Wo soll ich anfangen?   Ein riesen Berg an Arbeit liegt vor mir, so viel gibt es zu tun.   Ich weiß ja eigentlich schon ganz genau wie es einmal sein soll, ich hab‘ genaue Vorstellungen davon;  

Vom Sein und doch noch nicht ganz sein

Warten ist scheiße. Meistens. Warten auf eine Zu- oder Absage, auf das Ergebnis von Verhandlungen, auf das Essen wenn man hungrig ist oder das Ankommen. Gefangen sein in dieser Zwischenzeit, in der Ungewissheit ob am Ende auch das Eintritt, was man sich erhofft hatte. Und dann dreht sich alles um das eine, um diesen einen